Umgang mit Frustrationen

Umgang mit Frustrationen

Alle Leiter, die ein Herz für ihre Mitmenschen haben, kommen irgendwann an den Punkt, wo sie sich müde und entmutigt fühlen. Das kann besonders dann vorkommen, wenn die Realität ihres Umfeldes weit entfernt von ihren Wunschvorstellungen liegt. Folgende sechs Überlegungen von Pastor Rick Warren können da Hilfestellung bieten: 1. Gefühle sind unzuverlässig. „Verlass dich nicht auf deine eigene Urteilskraft (bzw. deine Wahrnehmungen), sondern vertraue voll und ganz auf den Herrn.“ (Spr. 3:5) Gefühle kommen aus einer Vielzahl von Quellen: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Unsere Gefühle täuschen uns oft. Wenn wir langfristig effektiv sein wollen, müssen wir lernen, unsere ständig schwankenden...

Aktives Zuhören

Aktives Zuhören

Larry Crabb schreibt: „Den meisten Menschen, die in persönlichen Ängsten stecken, kann mit echtem, teilnehmendem Interesse enorm geholfen werden. Das Wissen darum, geliebt zu sein, gibt mir Kraft, mich meinen Problemen zu stellen, und befähigt mich, an einen liebenden Gott zu glauben. Eine liebende Gemeinschaft gibt mir das Gefühl der Sicherheit. Durch Jesu Liebestat bin ich eins mit den anderen Gläubigen. Dies ist eine wunderbare Wahrheit.” (Die Last des Andern, S.164) Um diese heilende Gemeinschaft zu erleben und zu gestalten, ist das aktive Zuhören von großer Wichtigkeit. Gutes Zuhören will gelernt sein. Folgende Tipps können dir dabei helfen: Versetze dich...

Vulnerabilität: Die vergessene Waffe eines Leiters

Vulnerabilität: Die vergessene Waffe eines Leiters

Du weißt nicht alles. Du bist begrenzt in Weisheit, Zeit und Energie. Unsere kompetitive Kultur drängt uns als Leiter, unsere Schwächen zu verstecken, um ein möglichst perfektes Bild von uns abzugeben. Es besteht jedoch eine große Kraft in der Vulnerabilität oder Verwundbarkeit eines Leiters. Die Entscheidung, Verwundbarkeit zu zeigen, ist ein Risiko. In der Gemeinde gibt es Personen, die genau das nicht in einem geistlichen Leiter sehen wollen. Wenn wir aber versuchen, unsere Schwächen zu verstecken, wird das meist negative Folgen haben: 1) Unsere Schwäche wird schlimmer, weil sie von der Scham und Geheimnistuerei gefüttert wird; 2) Wir werden unehrlich...

7 Gewohnheiten eines effektiven Leiters

7 Gewohnheiten eines effektiven Leiters

Viele Menschen wollen Helden für Gott sein. Bei der Untersuchung des Lebens von Menschen, die übernatürlich das Leben anderer beeinflussen, werden regelmäßig 7 Gewohnheiten gefunden. 1. Nimm dir täglich Zeit zum Beten! Gemeinschaft mit Gott verändert uns. Die Ausstrahlung wird beim Beten anders. Von Jesus heißt es:  „Als er betete, wurde das Aussehen seines Angesichts anders, und sein Gewand wurde weiß und glänzte.“ (Luk. 9:29). Ähnliches passierte mit Mose (2. Mo. 34:3), Hanna (1. Sam. 1:10-18) und Stephanus (Apg. 6:15). Betende Menschen strahlen etwas Göttliches aus, was ihnen Autorität in den Augen der umstehenden Menschen gibt. 2. Studiere deine Bibel!...

Fünf Schritte zur Lösung von Konflikten

Fünf Schritte zur Lösung von Konflikten

Überall, wo Menschen zusammenkommen, kann es Konflikte geben. Je enger und tiefer die Gemeinschaft, desto größer die Konfliktwahrscheinlichkeit. Konflikte sind an und für sich nicht gut oder schlecht. Der Umgang mit ihnen kann gut oder schlecht sein und entscheidet darüber, ob die Beziehungen dadurch gestärkt oder geschwächt werden. Hier ein paar Hinweise, die uns helfen können, positiv mit Konflikten umzugehen: 1. Konfrontiere den Konflikt so schnell wie möglich! Einer der häufigen Fehler unter uns Christen ist die Konfliktverdrängung, denn „ein guter Christ streitet ja nicht.“ In Epheser 4:26 steht: „Lasst die Sonne nicht untergehen, ohne dass ihr einander vergeben habt.“...